Die möglichen Unterrichtsinhalte

Viele Interessenten am Gitarrenspiel kennen außer den wenigen Gitarrenklängen, welche auf einigen Pop- oder Rockaufnahmen ihrer Lieblingsgruppen zu hören sind gar keine Gitarrenmusik und haben deshalb auch keine Idee davon, was man mit einer Gitarre so alles zum Klingen bringen kann.

Deshalb findet man hier zu den einzelnen Unterrichtsschwerpunkten Musikbeispiele in MP3-Format. Diese sind alle in der Gitarrenschule Biebertal entstanden. Da alle Urheberreche - es handelt sich ausschließlich um traditionelle Stücke und Eigenkompositionen - komplett beim Autor dieser Seite und der Gitarrenschule Biebertal liegen, können diese Anschauungsbeispiele bedenkenlos heruntergeladen und auf dem eigenen Rechner gespeichert werden.

 

Liedbegleitung:

Dies' ist der wohl am häufigsten gewählte Einstieg in die Welt des Gitarrenspiels. Hierbei lernt man, wie man sich beim Singen auf der Gitarre begleitet. Durch die Art der Auseinandersetzung mit diesem Thema, wie es an der Gitarrenschule Biebertal gelehrt wird, lernen viele Schüler sogar, sich nach dem Gehör auf der Gitarre zu begleiten (eine Fähigkeit, die man sonst eher den “musikalischen Naturtalenten” zuspricht).

Manche Schüler kommen ganz gezielt, um speziell diese Art des Gitarrenspiels zu erlernen. Andere haben im Vorhinein keine genauere Vorstellung, was man mit so einer Gitarre alles anstellen kann. In diesen Fällen - wohl die häufigste Einstiegssituation - läuft der Unterricht zweigleisig: Auf der einen Seite eine Einführung in das Gitarrenspiel nach Noten und parallel dazu der Einstieg in das Begleiten des eigenen Gesangs.

Beispiel 1: Mary had a little lamb - Ein ganz leichtes Lied (engl. Kinderlied) aus der allerersten Lernphase. Solche Lieder sind bereits ganz am Anfang für jeden Schüler machbar. (DOWNLOAD)

Gamme

 

Melodiespiel:

Als Melodiespiel bezeichnet man die Fähigkeit, mit der Gitarre einstimmige Melodien zu spielen, wie auf reinen Melodieinstrumenten (Flöte,Geige,...). Das Erlernen des Melodiespiels - wie auch des Akkordspiels bei der Liedbegleitung - dient zur Vorbereitung auf komplexere Arten des Gitarrenspiels (s.u.). Die Grundlage des Anfängerunterrichts bilden diese beiden Themen. Dabei kommen noch keine Noten zum Einsatz. Statt dessen wird die Fähigkeit des Schülers, genau hinzuhören, geschult.

Beispiel 1: Schokolade fuer die Ohren - Ein Duo aus eigener Feder, welches im Grunde aus einem leichten Solostück hervorgegangen ist, dem ich nachträglich noch eine Melodie verpasst habe welche von einer 2. Gitarre gespielt wird. Vermutlich hören Sie es gerade im Hintergrund. (DOWNLOAD)

Beispiel 2: Chez Jaquet - Das klingt für Viele auf's erste hinhören wie bayerische Alpenmusik, ist aber in Wirklichkeit so eine Art Musette-Walzer aus Paris, wie sie viel von Sinti-Gitarristen gespielt wurden und werden.(DOWNLOAD)

 

Klassische Gitarre:

Interessenten, denen das Singen ein "Graus" ist, fangen in aller Regel direkt eine solide Gitarrenausbildung an, welche sie mit der Zeit dazu befähigt, Instrumentalstücke auf der Gitarre zu spielen, so wie Klavierspieler es eben auf einem Klavier tun.

Das klassische Gitarrenspiel verbindet harmonische und melodische Elemente der Musik und ermöglicht somit, komplexere Musikstücke zu spielen. Die Gitarre hat schon eine recht lange Geschichte hinter sich, und somit auch einen grossen Fundus an Literatur, der sich im Laufe der letzten Jahrhunderte angesammelt hat und natürlich auch heute noch weiterwächst.

Beispiel 1: Ein Traum - Ein relativ leichtes Stück, welches schon relativ früh gemeistert werden kann und (deshalb?) bei den Schülern recht beliebt ist. (DOWNLOAD)

Beispiel 2: Mi Favorita - Ein Walzer aus dem süd - amerikanischen Bereich (DOWNLOAD)

 

Folk- und Fingerpicking Gitarre:

In den angloamerikanischen Ländern haben sich in der 1. Hälfte des letzten Jahrhunderts und besonders seit den 70-er Jahren, zwei besondere Arten des Gitarrenspiels entwickelt : Da ist zum einen der Fingerpicking-Stil, der über

Mississipi John Hurt

einer Basis von kontinuierlichen Wechselbässen synkopierte Melodien hervorbringt. Entwickelt wurde er in den 20-er und 30-er Jahren des letzten Jahrhunderts von einigen, in der Regel farbigen, Gitarristen, die sich in den grossen Städten der USA ihr Brot als Strassenmusiker verdienten. Diese kamen auf die Idee, dendamals in den Bars sehr erfolgreich spielenden Ragtime-Pianisten auf die Finger zu sehen und deren Art des Klavierspiels in seinen Grundzügen auf die Gitarre zu übertragen.

Außerdem entwickelte sich (eher im ländlichen Raum ) der Flatpicking-Stil, bei dem mit Hilfe eines Plectrums (engl. Flatpick) Melodien und Akkorde miteinander verwoben werden. Die bekanntesten (wenn auch nicht virtuosesten) Vertreter dieser Richtungen aus den Siebzigern sind Bob Dylan, Cat Stevens, Simon & Garfunkel, Hannes Wader...

Beispiel 1: Joshua fit the battle of Jericho - Hier ist ein Beispiel einer Fingerpickingbegleitung zum Gesang zu hören (DOWNLOAD)

Beispiel 2: Fig Leaf Rag - Eine Übertragung eines Klavierragtimes von Scott Joplin auf die Gitarre (in dem Fall: Westerngitarre). Eine Aufnahme aus meiner Folkgitarrenzeit Anfang der 80er Jahre, noch vor meinem Einstieg in die Welt der klassischen Gitarre auf der Musikhochsachule in Frankfurt. (DOWNLOAD)

Beispiel 3: Little Sadie - hier wird der Gesang im Flatpicking-Stil begleitet (DOWNLOAD)

 

Private Weiterbildung von ErzieherInnen, LehrerInnen u. GeragogInnen

Für Lehrer/-innen (bes. an Grundschulen), Erzieher/-innen und Geragogen/-innen bietet sich die Möglichkeit, speziell an den Erfordernissen ihres Berufes ausgerichteten Gitarrenunterricht zu bekommen. In der Ausbildung kommt dieser Aspekt leider häufig zu kurz, dabei ist das Singen schon vom Kindergartenalter an ungeheuer wichtig für die weitere (nicht nur musikalische) Entwicklung der Kinder.

Ähnlich wertvoll ist die Fähigkeit den gemeinsamen Gesang mit der Gitarre zu begleiten für die Arbeit mit alten Menschen.

Die Angst der Lehrer/Erzieher vor dem Singen ist leider häufig größer als die der Kinder, aber auch dieses Problem ist Gegenstand dieses speziellen Unterrichts. Des weiteren wird das Unterrichtsmaterial - also die beispielhaft erarbeiteten Lieder - in aller Regel vom Lernenden selbst ausgewählt und zwar an Hand des bei der Arbeit in Schule oder Kindergarten benötigten Liedmaterials.

nach oben

zurück

Home

Was kann man hier lernen?

Wer kann hier lernen?

Über die Gitarrenschule

Preise

Kostenlose Probestunde

Kontakt